Aktuell

Flüchtlingstisch wird zum Verein

Am Freitag, 25. Januar, 18.30 Uhr wird im ref. Kirchgemeindehaus Embrach der Verein «Flüchtlingstisch Embrachertal» gegründet.

Vor drei Jahren wollte Hanna Brauchli nicht länger zuschauen, sondern für die Flüchtlinge, die in unser Tal gekommen waren, etwas tun. Sie suchte Freiwillige, die sie dabei unterstützten. Es ist beeindruckend, was im Laufe der Zeit aus der Idee geworden ist. Bald waren Männer und vor allem Frauen aus kirchlichen und nichtkirchlichen Kreisen da, die Hand anlegten. Sie waren bereit, die  Menschen aus den verschiedenen Herkunftsländern kennenzulernen. Zunächst brachten sie ihnen Respekt, Freundlichkeit und Ermutigung entgegen. Gleichzeitig schafften sie Angebote, um sie bei der Integration zu unterstützen. So sind der Deutschkurs, die Bahnwagenbeiz und das Nähstübli entstanden. Eine Brockenstube, ein Computerkurs, eine Fussballmannschaft und anderes mehr kamen dazu. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten Begegnungs- und Informationsveranstaltungen mit der ansässigen Bevölkerung.

Doch die Pionierphase der lockeren Zusammenarbeit ist jetzt vorbei. Es ist Zeit, um klarere Strukturen zu schaffen. Zudem soll die Koordination auf mehr Schultern verteilt werden. Zusätzliche Freiwillige konnten gefunden werden, die  sowohl die zeitlichen Ressourcen wie auch entsprechende Kompetenzen mitbringen, damit der Flüchtlingstisch zukünftigen Herausforderungen gewachsen ist. 

Alle Interessierten sind zur Gründungsversammlung und dem anschliessenden Apéro des Vereins „Flüchtlingstisch Embrachertal“ herzlich eingeladen.

Gründungsveranstaltung

25. Januar 2019 um 18.30 Uhr
Im Kirchgemeindehaus Embrach

 

Willkommen

Der «Flüchtlingstisch Embrachertal» baut Brücken der Menschlichkeit

Der «Flüchtlingstisch» ist eine Initiative von Menschen aus kirchlichen und nichtkirchlichen Kreisen. Sie verbindet das Anliegen, Begegnungen zwischen Flüchtlingen und Einheimischen in den Durchgangszentren und in den Gemeinden zu fördern, den Start in der Fremde zu erleichtern und Vorurteile und Skepsis abzubauen.

Um das zu ermöglichen, organisieren wir:

  • Deutschkurs für Flüchtlinge in den Gemeinden Rorbas und Freienstein-Teufen im Kirchgemeindehaus Freienstein
  • Bahnwagen Beiz Ort der Begegnung am Bahnhof Embrach
  • Schatzchammer Brockenstube für Geflüchtete
  • Näh-, Flick- und Bügelstube
  • Informationsabende zur Flüchtlingsproblematik
  • Begleitung von Flüchtlingen in Alltagssituationen

 

 

Unsere Projekte passen sich laufend der aktuellen Flüchtlingssituation an.

Bei all diesen Angeboten braucht es weiterhin Menschen, die mit Flüchtlingen in Kontakt kommen möchten.
Solche Begegnungen sind bereichernd. Gerne vermitteln wir Kontakte zu den Verantwortlichen der einzelnen Angebote.

Koordination: Flüchtlingstisch Embrachertal
Kontaktperson und Anmeldung: Hanna Brauchli
info@fluechtlingstisch.ch, Telefon 044 865 41 78

Flyer:

Die überkonfessionelle, überparteiliche Initiative «Flüchtlingstisch Embrachertal» wird mitgetragen von vielen engagierten Freiwilligen, von den reformierten Kirchgemeinden und der katholischen Kirchgemeinde.